Meine BotschaftDas V sind wir.®

Landrat Rolf Keil
Landrat Rolf Keil

Das Vogtland hat viele Gesichter, die Geschichten erzählen und Geschichte. Industrielle Tradition und  Innovation prägen die Region seit jeher. 

Tüfteln, forschen, ausprobieren das hat die Menschen im sächsischen Vogtland schon immer vorangetrieben. Der Fokus richtet sich immer mehr auf neue Technologien und Ideen. Forschung und Entwicklung, sachkundiges Wissen und Innovationsfreude kennzeichnen die  Unternehmen. 

Was anderswo Gegensätze sind, lässt sich im Vogtland unkompliziert vereinbaren. Das Ergebnis: mehr Lebensqualität bei überschaubaren Kosten und guten beruflichen Aussichten, perfekte Bedingungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Kultur ist hier bei uns in allen Facetten erlebbar. Neben der klassischen Theater- und Musikszene   hat sich eine lebendige junge Kulturszene etabliert. 

Das V sind Wir – Menschen und Unternehmen, die ansässig sind, hier leben und arbeiten. Davon wollen wir auf diesen Seiten berichten. Lassen Sie sich begeistern – leben und gestalten Sie mit uns das Vogtland.

 

Landrat Rolf Keil

Das VogtlandBeste Lage mit besten Aussichten

In Südwestsachsen, zwischen den Bundesländern Thüringen und Bayern sowie der Tschechischen Republik gelegen, befinden sich der Vogtlandkreis in zentraler Lage im Vierländereck im Herzen Europas. Mittendrin in Deutschland und Europa ist das Vogtland ein Bindeglied innerhalb des zentraleuropäischen Wirtschaftskorridors. Gut vernetzt und bestens angeschlossen an die bundesdeutschen und europäischen Verkehrsachsen.

Verkehrsnetz

Die Autobahnen A72 von Hof nach Leipzig und die A9 von Berlin nach München garantieren schnelle Verbindungen - gerade für Transporte von A nach B in kürzester Zeit. Zahlreiche Bundesstraßen und Autobahnzubringer vervollständigen den Verkehrsknotenpunkt in Richtung Dresden und Prag.

Schnell erreichbar sind die Flughäfen Leipzig, Dresden und Nürnberg.

Ein engmaschiges Schienennetz und ein sehr gut ausgebauter öffentlicher Personennahverkehr mit Anbindung an den Fernverkehr Richtung Nürnberg, Erfurt, Leipzig und Dresden garantieren ein stabiles Rückgrat für die Infrastruktur im Vogtlandkreis.