Marco ElsnerArbeitsplatz mit Aussichten

Marco Elsner kehrte nach dem Studium am Bodensee ins Vogtland zurück.
Marco Elsner kehrte nach dem Studium am Bodensee ins Vogtland zurück.

Orte, von denen er eine schöne Aussicht über die Landschaft hat, die mag Marco Elsner. Sein Arbeitsplatz ist solch ein Ort.

Aus dem Fenster seines Büros bei der DATEC Netzwerke & Druckerlösungen GmbH im Industrie- und Gewerbegebiet Kaltes Feld kann er über das grüne Raumbachtal hinweg nach Reichenbach schauen. Dass er heute diesen Ausblick hat, das hätte der gebürtige Vogtländer selbst nicht gedacht.

„Ich habe nach dem Abi 2013 in Reichenbach an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Friedrichshafen Wirtschaftsingenieurwesen studiert und bei einem Automobilzulieferer in Österreich, in Vorarlberg gearbeitet“,

erzählt der 22jährige. Dieses Studium entspricht in etwa dem an einer Berufsakademie in Sachsen. Eigentlich gab es sogar ein Übernahmeangebot dieses Unternehmens, „aber nur im Bereich Technik, ich aber hatte mich für eine Tätigkeit im Vertrieb entschieden.“

So schrieb er 2016 viele Bewerbungen, erhielt Angebote, auch aus Bayern, stellte fest, dass der Unterschied Ost – West, auch was das Gehalt angeht, nicht durchweg groß ist, zumal die Lebenshaltungskosten in den alten Bundesländern und auch in Österreich viel höher sind. Allerdings musste Marco Elsner auch die Erfahrung machen, dass im Vogtland die Schere teilweise weit auseinander geht. „Bei einigen Unternehmen habe ich klar gesagt: dafür arbeite ich nicht!“

Das Angebot von DATEC passte. „Product Sales Manager Software“ steht auf seiner Visitenkarte. Er ist im Daten- und Dokumentenmanagement tätig. Dabei werden unter anderem für klein- und mittelständige Unternehmen Softwarelösungen entwickelt, beispielsweise vom Rechnungseingang bis zur digitalen Archivierung. Er kann in verschiedenen Unternehmen hinter die Kulissen schauen, Prozessanalysen durchführen, Wege aufzeigen, wie die jeweilige Firma mit einer maßgeschneiderten Software sparen kann. DATEC erweitert damit seine Angebote, stellt sich für die Zukunft auf. „Das ist spannend und reizvoll“, sagt er.

Bei DATEC Netzwerke & Druckerlösungen hat Marco Elsner seinen Arbeitsplatz mit Ausblick, nicht nur aufs Vogtland.
Bei DATEC Netzwerke & Druckerlösungen hat Marco Elsner seinen Arbeitsplatz mit Ausblick, nicht nur aufs Vogtland.

So bietet das neue Firmengebäude auf dem Kalten Feld, in das DATEC im Jahr 2016 von Netzschkau aus umgezogen ist, für Marco Elsner gleich drei positive Aussichten: eine über die Landschaft, eine für die weitere berufliche Entwicklung und eine auf die Möglichkeit, seine große Leidenschaft verwirklichen zu können.

„Das ist die Musik. Schon in der ersten Klasse habe ich mich für das Akkordeon entschieden, stand mit acht Jahren auf der Bühne.“

Diese Auftritte liebt er heute noch genauso, bei Dorffesten, Hochzeiten, Vereinsfesten. Sein Silberbach-Akkordeon mit allen technischen Raffinessen, dazu die perfekte Ton-Anlage, bietet alles, was er als Alleinunterhalter benötigt, um für Stimmung zu sorgen. Seine Auftritte bereitet er akribisch vor, stellt sich auf Wünsche des Publikums ein, versucht mit entsprechenden Titeln immer mehr junge Leute zu begeistern, spielt aber auch Ostrock. Er steht schon mal sechs Stunden auf der Bühne ohne ein einziges Lied doppelt zu singen und zu spielen.

Marco Elsner, sein Akkordeon und das Vogtland gehören zusammen.
Marco Elsner, sein Akkordeon und das Vogtland gehören zusammen.

In Reichenbach hat er seine eigene Wohnung, aber da scheint er nicht allzu oft zu sein. Denn neben beruflichen Verpflichtungen und seinen eigenen Auftritten besucht der 22jährige gerne kleinere Events.

„Hier gibt es viele wunderschöne Veranstaltungen, wo man viele Leute trifft, wie die Bürokonzerte“, schwärmt er von Reichenbach und vom Vogtland. „Das ist meine Heimat, zumal ich mich sowieso im ländlichen Raum wohl fühle. Hier habe ich viele Freunde“,

zeigt sich Marco Elsner zufrieden mit seiner Rückkehr.