Pressebericht zur Corona-Hotline

"Hilfe für Unternehmen" (Stand: 08.06.2020)

Hotline für Unternehmen seit 19.03.2020 aktiv. Die Ansprechpartnerinnen in der Wirtschaftsförderung des Vogtlandkreises sind Frau Meinel, Frau Ott und Frau Friedrich-Heldt.

Ziel: Erste Anlaufstelle für Unternehmer während der Corona-Krise als Informations- und Kontaktvermittler. Ratgeber für Herausforderungen der Soloselbständigen und Arbeitgeber aller vogtländischen Branchen sowie Sprachrohr zu beteiligten Institutionen.

Regelmäßige Kontakte zu verschiedenen Institutionen sowie ämterübergreifender Informationsaustausch (Gesundheitsamt, Ordnungsamt und Gewerbeamt)

Sachsen:

  • Landesdirektion Sachsen, GS Chemnitz
  • Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Dresden
  • Sächsisches Sozialministerium, Dresden
  • Sächsische Aufbaubank (SAB), Dresden
  • IHK Chemnitz, Referentin/Koordinatorin Netzwerk Tschechien
  • BABS – Beratungsstelle für ausländische Beschäftigte in Sachsen, Dresden
  • Vogtländische Städte und Gemeinden
  • Agentur für Arbeit, Arbeitgeberservice Plauen

    Evaluierung
  • Über 400 Anfragen bis zum 08.06.2020
  • Fragestellungen im Wandel: Anfangs eher Allgemeines zum Umgang verschiedener Hilfsmittel, 
    danach sehr spezielle Fragen zur Umsetzung in den Unternehmen sowie Tests von Pendlern und Ersatzansprüchen durch Ausfallzeiten bei Quarantäne und Kinderbetreuung.
  • Der Großteil der Anfragen kann sofort am Telefon beantwortet werden, alle weiteren innerhalb von 24 Stunden

Die Hotline ist eine bedeutsame Informationsquelle für Unternehmer der Region in Zeiten der Corona-Krise. Die vogtländischen Unternehmer sind dankbar für die Hilfestellungen und das offene Ohr für ihre Fragen. Das Angebot steht auch weiterhin für die vogtländische Wirtschaft zur Verfügung.

Kontakt

Montag bis Freitag von 9:00 bis 16:00 Uhr

Tel 03741 300-1999, 03741 300-1998 und 03741 300-1075

wifoe(at)vogtlandkreis.de


  •