Familienfreundlich und SozialSpitzentechnologie braucht kluge Köpfe

GK Software aus Schöneck ist seit 25 Jahren fest im Vogtland verankert und mittlerweile an elf Standorten in sechs Ländern vertreten. Beim Kampf um die besten Köpfe steht das Technologieunternehmen auch im Wettbewerb mit den großen IT-Konzernen.

Die Software-Schmiede verfügt über ein Active Balance Programm, um einen Ausgleich zur Arbeit zu schaffen und die Mitarbeiter individuell unterstützen und fördern zu können (siehe Grafik). U.a. werden neben Weiterbildungen, Sportmöglichkeiten und Unterstützung ber der Kinderbetreuung auch flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten angeboten. Um Mitarbeiter langfristig an sich binden zu können, ist die Vereinbarkeit von Job und Familienleben besonders wichtig. 

 „Bei GK Software stehen die Mitarbeiter im Mittelpunkt, ohne sie wäre der Erfolg des Unternehmens nicht denkbar. Ob international oder lokal, bei der Suche nach geeigneten Kollegen stehen wir im Wettbewerb mit einer Vielzahl von Firmen. Um in der Bewerbergunst an vorderster Stelle zu stehen, sind individuelle Maßnahmen notwendig, die einen Ausgleich bieten und den Alltag erleichtern.“

 André Hergert, Vorstand Finanzen und Personal


"Ich wollte immer arbeiten und Familie haben, hier geht das"

Arbeit, Partner, drei Kinder, 40 Stunden, 600 km. Auch ohne Software ist dies eine gewaltige Optimierungsherausforderung. Und es wird noch komplizierter: Bei einem Softwareprogramm ist das Problem einmal gelöst und sollte dann nicht mehr auftreten. Anja Möckel muss diese Aufgabe ständig lösen - mindestens einmal am Tag. Berufstätigkeit und Familie lassen sich in IT-Unternehmen gut verbinden, da Arbeitsergebnisse wichtiger sind als Anwesenheitszeiten im Büro. „Ganz überwiegend arbeite ich in der Firma, aber es sind die Ausnahmen, für die ich Flexibilität brauche. Das ist mal ein Arzttermin mit den Kindern oder Elterngespräche in der Schule um 15:30 Uhr“, sagt Anja Möckel. Nachgeholt wird die Arbeitszeit dann abends.

Flexibilität von Unternehmen, Vorgesetzten und Kollegen

Entscheidend ist dabei die Flexibilität des Arbeitgebers bzw. des Vorgesetzten und die richtige Selbstorganisation der Mitarbeiter. „Alles was mit Dokumenten zu tun hat, sowie die Mitarbeitergespräche, erledige ich im Büro. Das Bearbeiten von Statistiken oder auch Konzeptionelles geht auch von zu Hause“, sagt die Finanzbuchhalterin.

Schnellster Weg zur Arbeit ist das Internet

Wenn sie nicht die vollen 40 Stunden pro Woche im Büro anwesend sein muss, spart sich Anja Möckel viel Zeit für die Wege: „Mein schnellster Weg zur Arbeit ist nicht das Auto oder die Bahn, sondern das Breitbandnetz. Die schnelle Internetverbindung auf dem Land ermöglicht den Zugang zum Firmennetzwerk und damit zu allen Kollegen und Dokumenten. Sehr wichtig ist auch das Verständnis der Kollegen, bei der Termin- oder Urlaubsplanung: „Mein Urlaub muss immer in den Schulferien sein“. Bei GK kann die dreifache Mutter aber auch mal ein Kind einen halben Tag mit ins Büro nehmen.  „Ich wollte immer arbeiten und eine Familie haben. Hier geht das.“

InformationenGK Software AG

Die GK Software AG ist ein führender Entwickler und Anbieter von Standard-Software für den Einzelhandel und zählt 20 Prozent der 50 weltweit größten Einzelhändler zu ihren Kunden. Die Gesellschaft bietet ein umfassendes Lösungsangebot für Filialen und Unternehmenszentralen sowie für die Umsetzung von modernen Omni-Channel-Konzepten im Einzelhandel. Durch die offenen und plattformunabhängigen Software-Lösungen der GK/Retail Suite hat sich die Gesellschaft als Technologie- und Innovationsführer am Markt etabliert. Die Lösungen der Gesellschaft ermöglichen großen filialisierten Einzelhändlern optimierte Geschäftsprozesse und erhebliche Kundenbindungs- und Kostensenkungspotenziale zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit. Die GK Software AG bietet ihren Kunden neben den selbstentwickelten Softwarelösungen auch ein umfassendes Angebot an Implementierungs- und Wartungsdienstleistungen. Die GK Software AG akquirierte 2013 die AWEK GmbH und 2015 das Retail-Segement der DBS Data Business Systems, Inc.

Am Hauptsitz in Schöneck sowie an weiteren Standorten in Deutschland, der Tschechischen Republik, der Schweiz, Südafrika, Russland und den USA beschäftigt das Unternehmen 729 Mitarbeiter (Stand: 30. September 2015). Die GK Software AG verfügt über namhafte deutsche und ausländische Einzelhandelskunden, darunter Galeria Kaufhof, Parfümerie Douglas, Coop (Schweiz), EDEKA, Hornbach, JYSK Nordic, Lidl, Loblaw, Migros, Netto Marken-Discount und Tchibo. In mehr als 38 Ländern ist die Software mit rund 212.000 Installationen in mehr als 38.500 in- und ausländischen Filialen im Einsatz. Die Gesellschaft ist in den letzten Jahren stark gewachsen und hat 2014 einen Umsatz von 44,6 Mio. EUR erreicht. Seit 1990 haben die beiden Gründer Rainer Gläß (CEO) und Stephan Kronmüller (Stellvertretender Vorstand), zusammen mit einem erfahrenen Managementteam die GK Software AG zu einem stark wachsenden, profitablen Unternehmen geformt.

Weitere Informationen zum Unternehmen: